ebv4linux

Elektronische Bildverarbeitung für Linux
Aktuelle Zeit: 31.10.2014, 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.04.2006, 20:45 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Diskutieren Sie hier über den gleichnamigen Newsbeitrag.

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2006, 11:20 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
...,

habe mir vorhin mal das neue KOffice installiert und Krita natürlich gleich mal von der Kette gelassen :roll: ;)
Ein RAW-File (in meinem Fall .x3f) zu öffnen dauert quälend langsam. Mit Gimp und UFRaw bin ich da 3-4 Mal schneller. Hat Krita eine eigene RAW-Engine oder was wird da benutzt?
Wenn ich auf 16bit einstelle ist das Bild zudem extrem dunkel, kaum was zu erkennen. Bei 8bit ist die Vorschau gut. Ich werde mir am Wochenende mal die Ergebnisse von Krita, UFRaw und der kamereaeigenen Software im Vergleich ansehen - anders kann man keine Aussage zur Qualität treffen.
Von der Geschwindigkeit her ist es jedoch, zumindest im RAW-Prozess, so nicht nutzbar.
Die Werkzeuge habe ich mir jetzt noch nicht näher angesehen, aber da scheinen einige interessante Sachen dabei zu sein 8)

_________________
Gruß, Silvio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 01:57 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Kann ich so nicht bestätigen. Die Geschwindigkeit von digikam-0.9 und Krita ist ungefähr gleich und benötigt hier zum Laden eines 6-8MP Bildes bei höchster Qualitätsstufe und aktiviertem Farbmanagement ca. 30 Sekunden. In Krita wird das Bild genau so angezeigt, wie es die RAW-Vorschau darstellt. Allerdings hat die RAW-Vorschau ein Bug, hat man keine Standard-Optionen, so muss man immer einmal auf "Vorschau aktualisieren" klicken. Der RAW-Loader selbst ist natürlich nicht so schick wie z.B. UFRAW, unterstützt aber ebenso alle Optionen von dcraw.

Ich hoffe, ich bekomme den Test von Krita heute später noch fertig...

Bye

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 11:37 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
schnebeck hat geschrieben:
Die Geschwindigkeit von digikam-0.9 und Krita ist ungefähr gleich


...,

nein, ich meinte UFRaw arbeitet bedeutend schneller bein laden eines RAW's.
Was mir noch aufgefallen ist, Krita arbeitet sehr neutral was die Farben anbelangt. Muss ja nicht unbedingt ein Nachteil sein. Zudem, wer weiss schon besser als der Kamerhersteller wie die eigenen Files optimal aufbereitet werden müssen. [Wunschmodus] Vielleicht setzt sich Openraw ja doch eines schönen Tages durch, dann wäre das kein Thema mehr. [/Wunschmodus]
Auf dem Screenshot ist mal ein Vergleich zwischen Krita und der Kamerasoftware.
Bitte nicht falsch verstehen. Ich will Kruta keinesfalls "runtermachen". Im Gegenteil, ich habe da inzwischen einige höchst interessante Ansätze entdeckt, die Lust auf mehr machen. 8)
Ist eigentlich bekannt wo die Reise bei Krita letztendlich hingehen soll? Eher in den Bereich Photobearbeitung oder als Pixelallrounder wie Gimp?


Dateianhänge:
Bildschirmphoto8.png
Bildschirmphoto8.png [ 298.05 KiB | 6884-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Silvio
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 13:26 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Hi,hi, das Bild kenne ich schon ;-)

Hast du das Farbprofil für die Sigma im Rawloader eingebunden?

Bye

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Krita getestet
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 14:26 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Da ich momentan irgendwie keine Möglichkeit sehe, Text mit Bildern auf e4l zu veröffentlichen, weil mir ein Passwort fehlt und fraenky urlaubt, hab ich mich entschlossen, den Krita-Testbericht vorab über mein Blog zu veröffentlichen. Muss noch mal Korrekurlesen, ist aber weitgehend fertig.

http://www.schnebeck.de/krita-15-getestet

Wenn jemand noch spezielle Fragen hat oder eine spezielle funktion getestet haben möchte, einfach hier reinschreiben.

Bye

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 15:22 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
schnebeck hat geschrieben:
Hi,hi, das Bild kenne ich schon ;-)

..., naja, es macht sich halt gut für derlei Zwecke.
Auffälliges Hauptmotiv und relativ farbneutraler Hintergrund :roll: ;)

schnebeck hat geschrieben:
Hast du das Farbprofil für die Sigma im Rawloader eingebunden

..., ähem, jetzt stehe ich gerade irgendwie auf der Leitung :? Ich sehe hier nix von Farbprofilen :oops:
Eingestellt hatte ich: Kamera-Rohfarben verwenden

_________________
Gruß, Silvio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 17:18 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Direkt darüber, wenn du Profile installiert hast (bei mir: /usr/kde/3.5/share/apps/krita/profiles), kannst du sie in der Auswahlbox drüber auswählen. dcraw muss dafür mit lcms-Unterstützung kompiliert worden sein. Krita selbst benötigt lcms 1.15.

Gruß

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 18:19 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
...,

achsooo - jetzt sehe ich das ganz unten in der Liste (hätt' ich ja auch selbst draufkommen können :roll: )

Ach du Sch....e, ich sehe gerade das ich die Kamerasoftware im Automatikmodus stehen hatte. Auweia ist das peinlich :oops: :badgrin:
Mal noch ein Shot: Krita mit lcms und SPP im reinen Rawmodus, also ohne jegliche Anpassung.
Na das sieht doch gar nicht übel aus für Krita, da bin ich jetzt sogar angenehm positiv überrascht :roll: 8)

Deinen Bericht habe ich mir inzwischen auch einverleibt, würde ich sofort unterzeichnen. Mal schauen wie es ein, zwei Versionsnummern später aussieht - bei dem Tempo dass da mittlerweile vorgelegt wird, bin und bleibe ich gespannt auf das was da noch kommen möge 8)


Dateianhänge:
Bildschirmphoto9.png
Bildschirmphoto9.png [ 374.27 KiB | 6791-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Silvio
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2006, 19:35 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Du könntest digiKam und Krita helfen, wenn du das ICC-Profil der Sigma in die Datenbank
http://digikam3rdparty.free.fr/ICCPROFI ... aProfiles/
stellen würdest. Einfach das Profil an
Gilles Caulier <caulier.gilles@free.fr>
schicken.

Gruß

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2006, 09:47 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
...,

welche Datei wäre das dann? Unter .../profiles liegen zwei Dateien mit lcms im Namen
- lcmslabi.icm
- lcmsxyzi.icm

Oder bin ich jetzt schon wieder auf dem falschen Dampfer? :roll: :badgrin:

_________________
Gruß, Silvio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2006, 13:50 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Hat nicht auch SPP Farbprofile mit an Bord (Endung *.icm oder *.icc)?

Farbprofile kannst du prima mit digiKam 0.9 testen, da du dir dort den Gamut des Profiles anzeigen lassen kannst.

Gruß

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2006, 15:03 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
...,

schön wär's - das scheint im Hause Sigma jedoch unter "geheim" zu laufen.
Selbst auf der Programm-CD sind nur ein paar PDF's und das .exe File der Software zu finden.
Pollux hatte im dpreview-Forum mal ein SD10-icc vorgestellt. Die Meinungen darüber waren damals geteilt. Bei Hauttönen soll es wohl recht gute Resultate geliefert haben, während es im Grün/Blau Bereich wohl schwächelte. Auf irgendeiner CD habe ich es hier noch herumfliegen, muss mal suchen.

[edit]
digikam kann ich zur Zeit nicht nutzen, seit dem update auf KDE 3.5.2 stürzt es beim starten ab (nicht nur bei mir) und die CCux-Developer haben den Fehler wohl noch nicht lokalisieren können.

_________________
Gruß, Silvio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 19:39 
Offline

Registriert: 10.11.2004, 07:19
Beiträge: 112
Wohnort: Neustadt/Wstr.
...,

so, ich habe mir mal den Spaß gemacht und Sigma nochmals wegen eines Farbprofiles für die SD10 angeschrieben.
Die Antwort fiel wie erwartet aus.
Zitat:
Sehr geehrter Herr Klemm,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort, aber leider ließ die
Situation bei uns keine schnellere Rückmeldung zu.

Leider liegen uns diesbezüglich aber keine Angaben vor.

Mit freundlichen Grüßen

SIGMA (Deutschland) GmbH
:Zitatende

Wenn ich das jetzt mal auf die anderen Hersteller hochrechne, dann sieht die Zukunft für das Projekt Openraw wohl eher düster aus :roll: :badgrin:

_________________
Gruß, Silvio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2006, 15:05 
Offline

Registriert: 14.08.2004, 20:40
Beiträge: 1228
Wohnort: Hannover
Hmm, das wundert mich aber, da eigentlich der der Foveon-Chip und sein Dateiformat mit am besten dokumentiert sind.

Auf
http://www.x3f.info/sd9/v1_1/releasenotes-long-d.html

steht z.B.
Zitat:

Von Sigma PhotoPro v1.1 erzeugte JPEG-Dateien kombinieren ICC-Pofile und EXIF-Metadaten in einer Form, die mit jeder modernen Software kompatibel ist, die wir bisher durchtesten konnten. In der älteren Version v1.0 musste der Benutzer zwischen JPEG/EXIF wählen, um die Metadaten zu bekommen, und zwischen JPEG/JFIF, um ein ICC-Farbprofil für den ausgewählten Farbraum zu bekommen, weil die Standards für die Einbettung von ICC-Profilen und EXIF-Metadaten formal unvereinbar sind. Der branchenüblichen Praxis folgend, bettet die Version v1.1 die ICC-Profile entsprechend den JFIF-Spezifikationen ein, aber ohne das JFIF-Kennzeichen, das mit der EXIF-Spezifikation kollidiert. Da aber die EXIF-Spezifikation keine ICC-Profile vorsieht, aber ein Kennzeichen zulässt, um den sRGB-Farbraum festzulegen, bettet die Version v1.1 ein ICC-Profil immer dann ein, wenn es sich bei dem ausgewählten Farbraum nicht um sRGB handelt. Wenn sRGB als Farbraum ausgewählt wird - der Farbraum, der für EXIF-Dateien Standard ist - dann speichert die Version v1.1 die JPEG-Dateien, die komplett die EXIF-Spezifikation einhalten.


Kannst du denn das Farbprofil evtl aus dem JPEG mit exiftool extrahieren und es in andren Programmen weiterverwenden?

Bye

Thorsten

_________________
Foto: EOS 20d, IXUS V, Philips Webcam ;-)
Linux: Gentoo + KDE


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de